Lipofilling

Zur Wiederherstellung von Volumen mit körpereigenem Gewebe
Behandlunfsdauer

variabel

Gesellschaftsfähig

nach ca. 3-7 Tagen

Arbeit

nach 3-7 Tagen

Sport

nach ca. 4-6 Wochen

Unregelmäßigkeiten der Körperkontur, Dellen und Einziehungen der Haut oder Volumenmangel können an unterschiedlichen Körperregionen vorhanden sein. Die Ursachen dafür sind vielfältig. Einerseits kann es sich um einen altersbedingten Volumenverlust z.B. im Gesicht handeln, wodurch die Haut schlaff geworden ist und Falten entstanden sind. Andererseits können Gewebsdefekte z.B. durch vorangegangene Unfälle oder Operationen vorhanden sein. Auch die zu kleine Brust stellt eine Indikation für ein Lipofilling dar. Unregelmäßigkeiten der Hautoberfläche nach vorangegangen Liposuktionen können mit dieser Methode verbessert werden.

Wir möchten Sie zum einen über den Ablauf informieren und Ihnen zum anderen eine Hilfestellung bieten, um Sie bei Ihrer Entscheidung zu dieser Methode optimal zu beraten.

Entscheidungshilfe für ein Lipofilling

Voraussetzungen für eine Operation sind die ärztliche Untersuchung und die individuelle Beratung. Gemeinsam wird ein optimales Behandlungskonzept erstellt, welches sich nach den persönlichen Wünschen und Vorstellungen der Patientin richtet und die anatomischen Voraussetzungen berücksichtigt. Eine seriöse Aufklärung und ehrliche Antworten auf alle Fragen sind uns wichtig. Durch ein Lipofilling ist es möglich, Volumen aufzubauen (Brust, mehrere Sitzungen), Oberflächen zu glätten und Defekte auszugleichen.

Methode und Operationstechnik der Eigenfett Behandlung

Beim Lipofilling werden körpereigene Fettzellen gewonnen und anschließend durch Einspritzen zur Volumensauffüllung von Gewebsdefiziten verwendet. Auch das Volumen einer Brust kann durch ein Lipofilling in begrenztem Ausmaß vergrößert werden.

Für die Eigenfettunterspritzung muss zunächst Fett mit einer speziellen Kanüle aus einer Körperstelle mit einer verstärkten Fettschicht (z.B. Bauch, Oberschenkel etc.) entnommen werden. Das entnommene Fett wird dann aufbereitet und anschließend mit einer speziellen Nadel über kleine Hautstiche an den gewünschten Regionen wieder implantiert.

Wichtig für das Überleben der Fettzellen ist das Einwachsen von Blutgefäßen, denn nur überlebende Zellen können eine dauerhafte Konturveränderung bewirken. Da jedoch ein Teil der Fettzellen abstirbt und vom Körper abgebaut (resorbiert) wird, kann nicht genau vorhergesagt werden, wie hoch die Menge an verbleibenden Fettzellen sein wird. Sie beträgt zwischen 30% und 70%. Daher muss eine Fettunterspritzung bei größeren Defekten oder bei größerem Volumenbedarf oft 2- bis 3-mal durchgeführt werden, um das Zielvolumen zu erreichen. Das Volumen der Brust kann in der Regel mit 2 – 3 Eingriffen um eine halbe Körbchengröße vergrößert werden.

Das Lipofilling kann stationär, tagesklinisch oder ambulant durchgeführt werden und erfolgt in Allgemeinnarkose, Lokalanästhesie oder Tumeszenzanästhesie mit oder ohne Dämmerschlaf.

Postoperative Phase nach Lipofilling

Duschen bzw. Baden ist erst nach Entfernung des Nahtmaterials wieder erlaubt. Ihr Arzt wird mit Ihnen besprechen, wie lange eine eventuell verordnete Kompressionskleidung zu tragen ist.

Beim Lipofilling im Gesicht ist das Schminken im Regelfall nach 1 Woche möglich.

Vermeiden Sie in den ersten 4-8 Wochen jede Art von Hitze wie heiße Bäder, Sauna, Infrarotkabine, Solarium, Sonnenbäder etc.

Eine UV-Bestrahlung der Haut (Sonne, Solarium) ist erst nach Verschwinden sämtlicher Blutergüsse erlaubt. Narben dürfen erst der UV-Strahlung ausgesetzt werden, wenn sie nicht mehr gerötet sind, da es sonst zu einer Pigmentierung der Narben kommt. Diese können durch Gewand, Camouflage oder Sonnencremen mit hohem Lichtschutzfaktor (Sun Blocker) vor Sonne geschützt werden.

Bitte klären Sie mit Ihrem Arzt ab, wann körperliche Tätigkeiten oder Sport wieder aufgenommen werden können.

Das endgültige Ergebnis ist meist nach 3 Monaten sichtbar.

Das wichtigste auf einen blick

Behandlungsdauer

variabel

Aufenthalt

Tagesklinisch oder stationär

Anästhesie

lokale. Betäubung / Vollnarkose

Gesellschaftsfähig

nach ca. 3 – 7 Tagen

Arbeit

nach ca. 3 – 7 Tagen

Sport

nach ca. 4 – 6 Wochen

Ergebnis

Das Ergebnis sehen Sie nach 3 Monaten.

Narben

sehr kleine Stiche

Vor der Behandlung

Zwei Wochen vor OP keine blutverdünnenden Medikamente wie z.B. Aspirin. Nüchtern vor der Operation

Nach der Behandlung

In den ersten Tagen empfehlen wir körperliche Schonung. Tragen von Kompressionswäsche für ca. 6 Wochen.

Kosten

ab 2.185€

Vorher/Nachher Bilder

UNSERE ÄRZTE

Weitere Infos zu den beiden Plastischen
Chirurgen von New Aesthetics.

Unsere Ärzte

Weitere Infos zu den beiden Plastischen
Chirurgen von New Aesthetics.

aerzte_large_gro
Vereinbaren Sie einen Termin!